Homberger Kulturring als Smartphone-App


poster5

Homberger Kulturring gibt es auch als Smartphone-App! Sie ist die Drehscheibe für aktuelle Informationen und der direkte Draht zu uns. Kostenlos!

smartphone-app

Als Android App

Als Apple iOS

2. Homberger Literaturpreis (06.05.2017)


plakat_literaturpreis2. Homberger Literaturpreis

Kurzgeschichtenwettbewerb zum Thema „Luther lebt“.

Hans Staden, Hombergs großer Sohn, reiste im 15. Jahrhundert  zwei Mal nach Brasilien und schrieb seine Erlebnisse auf. Das spannende Buch wurde damals ein Bestseller.  Jeder Mensch hat besondere Erlebnisse, die es verdienen, bewahrt zu werden. Jeder Mensch hat Geschichten im Kopf, die er gern mitteilen möchte. Homberg trägt den Namenszusatz „Reformationsstadt Hessens“, weil hier 1526 die Reformation durch die Homberger Synode für ganz Hessen eingeführt wurde. 500 Jahre Reformation wird auch im Homberg mit zahlreichen Veranstaltungen gefeiert. Wir laden Sie/Euch ein, Geschichten rund um das Thema „Luther lebt“ zu schreiben.  Am hessischen „Tag für die Literatur“ (6. Mai 2017) werden die Preisträger gekürt.

Teilnahmebedingungen:

Erwachsene und Jugendliche ab 13 Jahre.

Nur unveröffentlichte Kurzgeschichten, Länge höchstens 2 DIN A-4 Seiten. Zeilenabstand 1,5 cm.

ACHTUNG: „Christine Beutelhoff, Leiterin der Projektgruppe Literatur teilt mit:
„Der Einsendeschluss für den 2. Homberger Literaturpreis wird bis einschließlich 15. April 2017 verlängert.“

Mit der Einsendung der Geschichte wird die Einverständniserklärung zur Veröffentlichung durch den Homberger Kulturring e.V. erteilt.

Preise: Für Erwachsene ab 18 Jahre: 1. Preis: 150,00 €, 2. Preis: 100,00 €, 3. Preis: 50,00 € und für den 4. bis 10. Preis jeweils ein Sachpreis.

Für Jugendliche: 1. Preis: 100,00 €, 2. Preis: 50,00 €, 3. Preis 25,00 € und für den 4. bis 10. Preis jeweils ein Sachpreis.

Die Preisverleihung erfolgt am hessischen „Tag für die Literatur“. Die Preisträger werden von einer unabhängigen Jury ermittelt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Ausführliche Informationen  unter 0172 6560989.

Beiträge können postalisch eingesandt werden unter der Adresse:
Christine Beutelhoff
Rabengasse 6
34576 Homberg

und per Mail an chrilubeu@t-online.de

Ausschreibung-Literaturpreis

Merken