Sondheim


25152060_516974868679429_7112755839576893845_nDie „Kleine Zeitenwindbühne

Die „Kleine Zeitenwindbühne“ ist ein Veranstaltungsort, der auf rein privater Initiative, die Kleinkunst in der Region fördern möchte. Hierbei ist es völlig egal, um welche Art der Kunst es sich dabei handelt. In der Vergangenheit fanden bereits mehrere Minikonzerte, sog. Hut- oder Wohnzimmerkonzerte statt. Aber auch Lesungen, Vorträge, Zauberkünstler oder eine Märchenaufführung für die Kleinsten, hat es hier bereits gegeben. Die Zuschauerzahl ist auf maximal zwanzig Personen begrenzt, so dass das hautnahe Erlebnis mit den jeweiligen Künstlern, stets zu großen Emotionen führt.
Ein kurzes Wort zu den Eintrittspreisen, den Gagen und den Spenden. Wie zu Anfang schon erwähnt, handelt es sich um eine rein private Initiative, so dass wir keinen Eintritt nehmen, keinen Gewinn erzielen und in geschlossener Gesellschaft auf freiwillige Spenden angewiesen sind. Somit gehen die Hutspenden, als eine Art Aufwandsentschädigung, an die jeweiligen Künstler. Bei Vereinbarung einer Gage, leistet die „Kleine Zeitenwindbühne“ einen freiwilligen Beitrag, der die Höhe von einem Euro pro Minute nicht überschreitet, maximal jedoch 150,- Euro. Alles Weitere würde den Rahmen und den Sinn, der dahinter steckt, sprengen. Im Vordergrund sollen Spaß und Unterhaltung stehen. Die „Kleine Zeitenwindbühne“ wird unterstützt durch den Kulturring Homberg/ Efze.

Advertisements